1. Gemeindehaus Püttelkow
    Alte Schule im Ortsteil Püttelkow

    Im Gebäude der ehemaligen Dorfschule im Ortsteil Püttelkow werden heute Familienfeiern, Sitzungen der Gemeindevertretung und Vereinstreffen durchgeführt.

  2. Seeweg in Woez - Getreide
    Impressionen aus der Gemeinde Wittendörp

    Seeweg bei Woez

  3. Luftaufnahme Püttelkow
    Luftaufnahme Ortsteil Püttelkow

    Die Luftaufnahme von Püttelkow wurde uns vor einigen Jahren freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Leider können wir das Jahr der Aufnahme nicht mehr bestimmen.

  4. Mühle Dodow
    Wassermühle in Dodow

    Die Wassermühle im Ortsteil Dodow - die sich im privatem Besitz befindet - wurde 1848 errichtet.Der Mühlenteil ist noch komplett erhalten. Leider wurde auch hier beim Neubau der Brücke der Wasserzufluß zur Mühle abgebaut.

  5. Kirche Mariä Geburt im Ortsteil Pogreß

  6. _DSC3677

    Gerne wird der Park in den Sommermonaten von den Einheimischen zum Feiern genutzt.

  7. Opapfeife Boddin

    Dieser Baum steht am Waldrand nahe an dem Ort Boddin. Die Einheimischen nennen diesen Baum liebevoll "Opapfeife".

  8. _DSC4337
    Schloß Dreilützow

    Das Schullandheim der Caritas Mecklenburg-Vorpommern ist Anlaufpunkt für zahlreiche junge Menschen aus vielen Ländern der Welt.

    Schloß Dreilützow

  9. 000_0145

    Das Schloss Tessin befindet sich in Trägerschaft der Fachklinik "Schloß Tessin". Hier ist 1995 die Evangelische Suchtkrankenhilfe Mecklenburg-Vorpommern gGmbH eingezogen.

  10. Kirche in Döbbersen

    Gotische Dorfkirche in Döbbersen aus Backstein aus der Mitte des 13. Jahrhunderts mit zweijochigem Langhaus, eingezogenem Chor und dem massiven Turm.

  11. Straße zwischen Dreilützow, Zwölf Apostel und Luckwitz
    Impressionen aus der Gemeinde Wittendörp

    Die Kreisstraße zwischen dem Ortsteil Dreilützow (Zwölf Apostel) und dem Ortsteil Luckwitz der Gemeinde Wittendörp ist von alten Obstbäumen eingefasst. Im Frühling bilden die Apfel- und Birnenbäume ein wunderschönes, weißes Spalier.

  12. Herrenhaus Luckwitz

    Ob Klassenfahrten, Seminare, Freizeiten, Ferienlager, Familienbegegnungen, das Schloss Dreilützow lädt zum Verweilen ein. Im Hauptgebäude des Schlosses befinden sich 95 Betten in Ein- bis Sechsbettzimmern. Es gibt mehrere Gruppenräume, ein Märchenzimmer, einen Gewölbekeller und einen Essenraum. In den Nächten gehört das Haus Schlossgeist Dieter und seinen Geistern.

  13. Woezer See (2)

    Alte Fischerhütte am Woezer See.

  14. Am Woezer See

    Stimmungsvolles Bild bei Sonnenuntergang am Woezer See. Im Hintergrund ist die Döbbersener Kirche zu sehen.

  15. Woezer See (1)

    Die Singschwäne haben ihren Ruheplatz auf dem Woezer See eingenommen.

  16. 2012-01-23 (12)

    Blaue Stunde am Woezer See.

  17. _DSC1184

    Die Teiche im Park des Ortsteils Waschow wurden 2012 umfangreich saniert.

1/17

Aktuelles aus der Gemeinde Wittendörp

01.03.2019 - Projekt Radwegebau Wittenburg – Waschow - Zarrentin am Schaalsee geht weiter

Selten hat eine E-Mail so viel Freude bei Wittenburgs Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann ausgelöst, wie die E-Mail von der Firma MUT Umwelttechnik GmbH, Ludwigslust. Es war zu lesen: „BV Radweg L 04 Zarrentin - Wittenburg, 1. BA, 3. TA – Baubeginnmitteilung“

Und tatsächlich sind seit einigen Tagen an der L 04 gegenüber des Bienenzuchtzentrums Bantin Holzungsarbeiten in dem kleinen Wäldchen zu beobachten. Auch bereits abgesteckte Bereiche sind erkennbar. Nach Auskunft des zuständigen Straßenbauamtes Schwerin handelt es sich um vorbereitende Maßnahmen für das Bauprojekt Radweg Wittenburg – Zarrentin am Schaalsee.

Der jetzt beginnende 1. Bauabschnitt/3. Teilabschnitt wird aus Richtung Zarrentin links von der Einmündung Richtung Bantin bis an den Ortseingang Waschow errichtet, kreuzt dann die Straße, von wo der Rad- und Fußweg rechts weiter nach Wittenburg führt. „Bereits seit den Anfängen meiner Tätigkeit als Landtagsabgeordnete habe ich mich gemeinsam mit Vertretern der Stadt Wittenburg und Zarrentin und des Biosphärenreservats Schaalsee sowie insbesondere dem damaligen Bürgermeister der Gemeinde Wittendörp , Herrn Peter Frahm für den Bau des Radweges von Wittenburg nach Zarrentin eingesetzt.

War es zunächst äußerst schwierig den Radweg überhaupt in die Prioritätenliste und dann auf dieser nach vorne zu bekommen, gestaltete sich anschließend der Erwerb der benötigten Flächen für den Bau und den Weiterbau mehr als problematisch.

"Mit der jetzigen Ankündigung hoffe ich aus Sicherheitsgründen, aber auch aus Gründen der touristischen Entwicklung unserer Region, die mit der Umsetzung des Interkommunalen Tourismuskonzeptes „Sehen – Shoppen – Spaß“ noch forciert werden soll, dass nunmehr die Nutzung eines durchgehenden Radwegs von Wittenburg nach Zarrentin für Einheimische und Touristen in greifbare Nähe rückt“, zeigt sich die Bürgermeisterin der Stadt Wittenburg, Margret Seemann angesichts der Ankündigung sehr erfreut.

Der 3. Teilabschnitt wird 2.882 m lang und 2,50 breit sein und brutto ca. 529.000 € kosten. Mit der Bauausführung wurde die Firma MUT Umwelttechnik GmbH mit Sitz in Ludwigslust vom Straßenbauamt Schwerin als zuständige Straßenbaubehörde für die Bundes- und Landesstraßen im Bereich der Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg sowie der Landeshauptstadt Schwerin beauftragt.

Radweg Zarrentin-Waschow-Wittenburg

  1. Dorfjubiläum
    Jubiläumsfeier 2019 in Döbbersen 13.07.2019

  2. Seenlauf 2019
    Wald- und Seenlauf 2019 in Döbbersen am 14.07.2019

1/2
Meldungen und Informationen an die Stadtverwaltung
Verwaltungshaus Molkereistraße 4

Haben Sie etwas endeckt, was Sie uns unbedingt sofort mitteilen wollen?

Nutzen Sie unseren Onlineservice.

Info@stadt-wittenburg.de